Sonntag, 8. Dezember 2013

ZACK! fertig.






Da ich ja nicht so der Typ von langer Vorbereitung und Planung bin, habe ich noch nie einen Original- Stollen gebacken. Marzipanstollen muss aber sein in der Vorweihnachtszeit. Also hab ich mal  Quarkstollen gebacken! Superschnell, superlecker, supereasy! 
Hier kommt das Rezept, das eigentlich ein Mohnstollenrezept ist.  Ich hab es etwas abgewandelt. Für mich ohne Zitronat und Orangeat und statt Mohn halt Marzipan. Rosinen hab ich auch noch hinzugegeben und ein bisschen Zimt. Ihr bekommt das Ursprungsrezept und könnt damit machen, was Ihr wollt! 

Mohnstollen

200g Butter
125g Zucker
2 Tropfen Zitronenaroma
1 Prise Salz
2 Eier
250g Magerquark
500g Mehl
2TL Backpulver
100g Mandeln gehackt
100g Orangeat, fein gehackt
100g Zitronat, fein gehackt
250g Mohn Back

zerlassene Butter zum bestreichen und Puderzucker



Zubereitung:
Butter, Zucker, Zitronenaroma und Salz mit dem Mixer cremig rühren. Eier und Quark unterrühren.




 Mehl, Backpulver, Mandeln, Orangeat und Zitronat unterkneten (mit Knethaken oder Händen).




Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen ca 35x35 cm. Mohnback darauf verstreichen, den Teig zum Stollen aufrollen.




und bei 200° C ( Heißluft 180° C) ca. 50-60 Min. backen.
Sofort nach dem Backen mit zerlassener Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. Einpacken und kalt stellen. Am nächsten Tag kann man nochmal mit Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben.





Ich habe anstatt einem großen Stollen drei kleine gemacht. Da muss man natürlich auch die Backzeit verkürzen. Am besten legt man drei Lagen Backpapier unter den Stollen, sonst wird er schnell dunkel. 
Der Stollen kann am nächsten Tag gleich gegessen werden!  Viel Spaß beim Backen.
Euch noch einen schönen 2. Advent 
Liebe Grüße -  Janneke












 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen